Hier können Sie unseren Newsletter "GedankenNetz 03/14" als PDF- Datei herunterladen.


I.  Proventika GedankenWerkstatt 2015: Anmeldungsstart

II. Proventika Akademie

II.1 Neue Weiterbildungsmöglichkeit: Leadeship-Seminare für Ärzte,   Zahnärzte/Zahntechniker und Führungskräfte

II.2  Neue Termine der Weiterbildung „Integratives Neurocoaching IAH“

III. Der verborgende Schatz im Personalmanagement: Emotionale Mitarbeiterbindung

VI. Kontakt und PDF-Download

I. Proventika GedankenWerkstatt 2015: Anmeldungsstart

Mit großer Vorfreude laden wir Sie heute zur Proventika GedankenWerkstatt 2015 ein. Vom 13. – 15. März 2015 werden in Berlin wieder Führungskräfte, Personalmanager, Ärzte, Geschäftsführer, Coaches und interessierte Privatpersonen zusammenkommen und gemeinsam in vertiefenden Seminaren den aktuellen Erkenntnissen der Hirnforschung und deren Nutzen für unseren privaten und beruflichen Alltag auf den Grund gehen. Wir möchten Ihnen bereits heute einen ersten Überblick über die Themenwelt und den Ablauf dieser Tage. Schnellentschlossene profitieren von unserem Frühbucherrabatt von 15%, den wir für alle Anmeldungen* bis zum 09.01.2015 gewährleisten können.

Dr. Albert Lichtenthal (Wissenschaftlicher Leiter Proventika)
Dr. Albert Lichtenthal (Wissenschaftlicher Leiter Proventika)

Dr. Albert Lichtenthal eröffnet am Freitagabend die GedankenWerkstatt 2015 mit einem Vortrag zu den aktuellen Erkenntnissen der Neurowissenschaften und deren Wert für Unternehmen sowie das eigene Wohlbefinden. Mit besonderem Interesse geht er der menschlichen Motivation auf den Grund. Motivation (lat. movere - bewegen,antreiben), ein Feuer in uns, das eine unheimliche Kraft entfaltet, dessen Entfachung aber nicht immer leicht ist. Wie können wir uns selbst/können wir andere motivieren? Geht das überhaupt? Können Ärzte ihre Patienten zu einem gesünderen Lebenswandel motivieren? Führungskräfte ihre Mitarbeiter zu mehr Leistung? Um diese vieldiskutierten Fragen zu beantworten, sollten wir zunächst einen Blick in unsere Gehirne werfen! Welche Bedürfnisse lösen diese Triebkraft in uns aus und was machen sie mit unserem neuronalen Netzwerk?

Prof. Dr. Werner Engeln (Krehl und Partner)
Prof. Dr. Werner Engeln (Krehl und Partner)

Am Kongresssamstag möchten wir unseren Fokus besonders auf das Motto "Innovationsmanagement beginnt im Kopf" richten, das vor allem die Bedürfnisse von Personalverantwortlichen, Coaches und Trainer in den Mittelpunkt stellen wird. Wir freuen uns ganz besonders über den Gastvortrag von Prof. Dr. Werner Engeln (Krehl und Partner), Professor für Produktentwicklung. Lernen Sie die Möglichkeiten des systematischen Innovationsmanagements und dessen Nutzen für Unternehmen und Mitarbeiter kennen. Nicht Strategien und Techniken allein fördern den Prozess von der Ideengewinnung bis zum erfolgreich umgesetzten Konzept, im Mittelpunkt sollte immer der Mensch mit seinen individuellen Bedürfnissen stehen. Welche Voraussetzungen brauchen unsere Gehirne um erfolgreich innovativ zu sein? Und wie kann Kommunikation diesen Prozess positiv vorantreiben?

Am Nachmittag werden wir nochmals auf das Thema Motivation zurückkommen, nach den Grundlagen diesmal ganz konkret: Motivation und Betriebliches Gesundheitsmanagement. Wie können wir vom Start ab für die geplanten BGM-Maßnahmen motivieren? Wie setzen wir die Ergebnisse der Ist-Analysen (Beispiel Beurteilung psychologischer Belastungen am Arbeitsplatz) mit Schwung und Begeisterung ziel- und ergebnisorientiert im Interesse der unternehmerischen Kennzahlen um? Wie ist es möglich MitarbeiterInnen für BGM-Maßnahmen langfristig zu motivieren? Und wenn alles nichts hilft: Können wir MitarbeiterInnen zu einer erfolgreichen Teilnahme am BGM-Programm „zwingen“? Wenn ja, wie? Hilfreich zur Seite stehen wird uns an dieser Stelle ein Rechtsanwalt für Arbeitsrecht.


Dr. Sven Sebastian zum Thema Innovationsmanagement:

Innovationsmanagement zielt darauf ab, am Kunden orientiert neue Ideen, Konzepte und Produkte zu entwickeln, die sich am Ende am Markt erfolgreich durchsetzen. Eine gesunde Innovationskultur im Unternehmen erfordert u.a. eigene Ideen und bestehende Probleme sichtbar zu machen anstatt sie zu verstecken. Doch wer gibt in einem Unternehmen gern Ideen preis oder Probleme und damit verbundene Fehler zu? Wie tolerant und transparent ist die Führungsmannschaft bezüglich der eigenen Fehlerquote im Team? Innovationsmanagement kann aus meiner Sicht nur funktionieren, wenn im Unternehmen eine Kultur herrscht, die Kreativität und freies Denken wirklich zulässt, Störungen des Innovationsprozesses gezielt ausklammert, Projektteams in einer „innovativen Stimmung“ belässt. Dauerhafte Erfolge bei der Einführung von „innovativem Denken und Handeln“ können nur durch eine grundlegende Änderung der Einstellung und des Verhaltens der Mitarbeiter erreicht werden. Dazu gehört zwingend das Überprüfen und Revidieren von bestehenden Einstellungen und Gewohnheiten, nicht nur bei den Mitarbeitern, sondern auch und gerade bei den Führungskräften. Wie dies nachhaltig zu erreichen ist, darüber werden wir während der IAH-Gedankenwerkstatt 2015 gemeinsam diskutieren. Ich freue mich auf Ihre Beiträge und Erfahrungen!


Dr. Sven Sebastian (Geschäftsführer Proventika)
Dr. Sven Sebastian (Geschäftsführer Proventika)

Mit dem Schwerpunkt „Mit Freude seinen Lebensstil ändern – Aktuelle Ansätze zum Thema Motivations- und Zielmanagement im Alltag“ richtet sich der Sonntag insbesondere an interessierte Ärzte, Trainer, Führungskräfte, HR-Manager und Coaches, die während der Workshops auch ausreichend Zeit haben werden Ihre Erfahrungen und akute Fragestellungen auszutauschen und zu diskutieren. Gemeinsam mit Dr. Sebastian können Sie während des Workshops „Psychische Belastungen am Arbeitsplatz - Kurzinterventionen in stressigen Situationen“ ganz praxisbezogen arbeiten.

 Außerdem werden Sie Herr Christian Engelbert und Dr. Sebastian zu einer Entdeckungsreise vom Hirn zum Darm einladen. In ihrem Vortrag widmen sie sich aus Sicht der Allgemeinmedizin, Naturheilkunde und Hirnforschung Fragestellungen wie: Was hat die Verdauung mit meiner Leistungsfähigkeit zu tun? Was bedeutet „Bauchhirn“? Welche Erkenntnisse können wir aus der Kommunikation zwischen Hirn und Bauch für unser Wohlbefinden gewinnen? Alle trainierten Techniken und Methoden lassen sich gut in bestehende BGM-Maßnahmen integrieren und umsetzen.


Fakten zur GedankenWerkstatt 2015

Zeit

Freitag, 13.03, ab 18:00 Uhr

Samstag, 14.03., 9:30 – 18:00 Uhr

Sonntag, 15.03, 10:00 – 14:00 Uhr


Ort

Abba Berlin Hotel

Lietzenburger Strasse 89

10719 Berlin

(Tel.: +49 30 88625047)


Investition und Anmeldung

  • 80,00 Euro netto zzgl. 19% MwSt. für die Teilnahme am Freitag
  • 260,00 Euro netto zzgl. 19% MwSt. für die Teilnahme am Samstag
  • 180,00 Euro netto zzgl. 19% MwSt. für die Teilnahme am Sonntag
  • Bei Buchung aller 3 Tage: 490,00 Euro netto zzgl. 19% MwSt.
  • 20% Rabatt für zertifizierte Integrative Stress- und Gesundheitscoaches IAH, Stressmediziner IAH und Neurocoaches IAH
  • Die Teilnehmergebühren umfassen Kongresspauschale sowie Verpflegung und Getränke während des Kongresstages.

Profitieren Sie bis zum 09.01.2015 von unserem Frühbucherrabatt von 15%* (bezieht sich auf die Nettosumme)!


Unser Kongress ist frei von jeglichem Sponsoring der Industrie oder anderer Meinungsbildner!


 * Der Frühbucherrabatt ist nicht in Kombination mit dem Rabatt für zertifizierte Integrative Stress- und Gesundheitscoaches IAH, Stressmediziner IAH und Neurocoaches IAH möglich.