Mehr Leistungsfähigkeit und Gesundheit im Schichtdienst

Wenn die Nacht zum Tag wird 

 

Menschen, die in der Nacht arbeiten und am Tag Freizeit haben, stehen vor komplexen Veränderungen und Herausforderungen. Neben den organischen Funktionen spielen circadiane endogene Rhythmen eine wichtige Rolle bei den Umstellungen von der Normalarbeitszeit auf Nachtarbeit. Viele Menschen im Schichtdienst spüren die Belastungen und Veränderungen und  wünschen sich anwendbare Strategien und konkrete Vorgehensweisen, damit sie diese Situation besser bewältigen.

 

Konkrete Ziele sind:

  • körperlich und geistig leistungsfähig bleiben,
  • besser durch die Arbeitszeit kommen,
  • eine stabile und gute Performance unabhängig von den Arbeitszeiten entwickeln,
  • Strategien erlernen um gesund und leistungsfähig zu bleiben,
  • gewohnte individuelle Freizeitaktivitäten weiterhin ausüben und nichts "zu verpassen".

 

Themenblöcke für ein Seminar:

1.     Leistungsfähigkeit entsteht im Gehirn: Kognition und Gehirnfunktionen im Tag-Nachtrhythmus  

a.     Grundlagen: Wie funktioniert das Gehirn?

b.     Was Gehirne leisten und wie sie auf Zeitumstellungen reagieren

c.     Neuroplastizität lebenslang: Gehirne und adaptive Veränderungen

d.     Warum und welcher Schlaf ist erholsam und regenerativ

e.     Neuro-Schlafforschung heute: Alte Mythen - Neues Wissen

 

2.     Gehirne: Tag- und Nachtaktiv-Modus gezielt neu programmieren

a.     Was ändert sich im Gehirn, wenn Menschen nachaktiv werden?  

b.     Wenn die Müdigkeit kommt - Strategien für mehr Wachheit und Leistungsfähigkeit

c.     Kognitive-emotionale Trainingssequenzen gegen den nächtlichen Alltag

d.     Denkmuster steuern und emotionale Highlights entwickeln

 

3.     Was der Tagschlaf benötigt und wie wir ihn herstellen

a.     Wie Gehirne runterfahren: Ruhe und Erholung aktiv managen

b.     Schlafräuber – die wichtigsten im Kurzüberblick

c.     Was verhindert den optimalen „Tagschlaf"? 

d.     Was brauchen Menschen für einen optimalen, gesunden Tagschlaf?

e.     Kognitives Schlaftraining als Vorbereitung für den Tagschlaf – Maßnahmen vor dem Schlaf

 

4.     Training in der Nacht – Training am Tag

a.     Techniken den Tagschlaf in der Nacht vorzubereiten

b.     Tagschlafunterbrechungen: Strategien für das Wiedereinschlafen

 

 

 

 

Alle Themen sind sowohl als Tagesseminar, 2-Tages-Workshop als auch Kurzvortrag durchführbar.

Gern senden wir Ihnen ein spezifisches Angebot zu.

Fehlt Ihr Wunschthemenbereich? Kein Problem! Sprechen Sie uns gerne an und wir werden Ihnen ein individuelles Angebot zusenden.

 

Ansprechpartnerin: 

sara-maria.lohse|at|proventika.de, 0151 / 65429477, oder nutzen Sie unser Kontaktformular

 

Diese Seite empfehlen: